Schwester Ursula Preußer - Ghana

Schul- und Ausbildungsprojekt für Mädchen in Ghana

Das Schulprojekt der Missionsärztlichen Schwestern in Ghana hilft seit vielen Jahren Mädchen, deren Familien die Schulgebühren nicht aufbringen können. Seit 1991 unterstützt die Pfarrgemeinde St. Antonius (über den Kontakt zu Sr. Ursula Preußer) dieses Projekt finanziell.

Gerade im ländlichen Ghana ist es vielerorts noch üblich, dass dort, wo das Geld nicht für alle Kinder reicht, nur die Jungen zur Schule gehen dürfen. Die Missionsärztlichen Schwestern kümmern sich seit vielen Jahren um Mädchen aus armen Verhältnissen, die den Willen haben zu lernen. Für viele Familien, gerade im ländlichen Raum, ist die Schulbildung der Kinder immer noch eine große Herausforderung, obwohl seit 2016 für die Senior High School keine Schulgebühren mehr erhoben werden. Manche Familien scheitern schon an den Anmeldegebühren. Dazu kommen Schulbücher, Schulmaterial, Bus und Verpflegung. Bei hungrigem Magen nützt der beste Unterricht nichts!


Aus Spendenmitteln finanzieren wir Schulbücher, Schuluniformen (das ist Pflicht in Ghana) und zumindest einen Teil der anfallenden Kosten. Wir legen Wert darauf, mit den betroffenen Familien im Kontakt zu sein und dafür zu sorgen, dass sie im Rahmen ihrer Möglichkeiten einen Beitrag leisten. Auf diese unspektakuläre Weise haben schon viele junge Mädchen ihre Schulbildung und eine Ausbildung abgeschlossen, was ihnen ermöglicht hat, ein selbstbestimmtes Leben zu führen und ihre Familien abzusichern. (Hier sei nur erwähnt, wie prekär die Situation einer Ehefrau und Mutter sein kann, die finanziell völlig von ihrem Ehemann abhängig ist). Wegen des zeitlichen Aufwands, den der persönliche Kontakt mit sich bringt, ist dieses Projekt nie sehr groß gewesen. Wir haben üblicherweise sechs bis höchstens acht Mädchen gleichzeitig in unserem Scholarship-Projekt. Die drei Schwestern, die dieses Projekt heute stemmen, sind Sr Colette Beru (Sunyani), Sr. Florence Naamwanuru (Techiman) und Sr. Rita Amponsaa (Kulmasa).
Sr. Florence

Einige junge Frauen aus dem Scholarship-Programm,
die bereits in der Berufsausbildung sind.

Sr. Rita mit Praktikantin